Juli 2014: Wechsel der Jahreszeiten im Bild - II

Nach dem gregorianischen Kalender befinden wir uns im siebten Monat des Jahres und nach dem römischen Staatsmann Julius Cäsar benannt, wurde er unter Kaiser Commodus in “Aurelius” geändert. Nach dem Tode des Kaisers Commodus erhielt der Monat seinen Namen zurück.

Jetzt verweilen wir im wärmsten Monat des Jahres und zwar in Europa, Nordamerika und dem größten Teil Asiens. Auf die Menge sowie auch auf die Güte der Ernte hat der Juli großen Einfluss, daher die zahlreichen Bauernregeln, geistliche und Volkslieder.

Unsere Großeltern und Urgroßeltern, vor allen Dingen in ländlichen Gebieten, kannten diesen Monat als

  • Heuert
  • Heumond
  • Honigmonat
  • Honigmond

Eine Empfehlung an meine Leser: Nennen wir ihn “Honigmond”, in diesem Monat befinden wir uns auf der Höhe der Gefühle.

Zwetan Dinekov-Zezo, Zeichnung, 56 x 65 cm, Mischtechnik auf Papier (Kreide und Öl), oder 100 x 120 cm, Mischtechnik auf Leinwand, 2014, aus einer (begrenzten Serie)

Monatsspruch

Sommerlied

Geh aus / mein Hertz / und suche freud in dieser lieben Sommerzeit an deines Gottes Gaben: schau an der schönen gärten zier, und siehe / wie sie mir und dir sich ausgeschmücket haben

Paul Gerhardt, Dichter und Lyriker, evangelisch-lutherischer Theologe und einer der bedeutendsten deutschsprachigen Kirchenlieddichter nach Martin Luther

* 12. März 1607 in Gräfenhainichen

† 27. Mai 1676 in Lübben (Spreewald)

X